Tiere

Welche Rasse hat meine Katze?

Pin
Send
Share
Send
Send


Hallo, ich habe Zweifel, ich habe mein Kätzchen in einem Geschäft gekauft, sie sagten mir, es sei persisch, aber sie gaben mir keine Papiere und jetzt sieht es auf Fotos nicht nach etwas aus, da es keine zerquetschte Nase hat, die Haare lang, aber nicht wollig sind, es scheint mehr Eine türkische Angora, aber ich weiß nicht, ich habe keine Ahnung. Gibt es Klassen von Persern, die nicht flach sind? Ich habe Fotos auf der Seite, meine Katze heißt Gilda. Vielen Dank

Registriert: 23.10.2008
Beiträge: 288

Hallo Luft,
Ihre Katze ist wunderschön und spektakulär, aber ich bin mir sicher, dass sie keine Perserin ist. Es tut mir leid. Das charakteristischste Merkmal der Perser ist ihre flache Nase und Ihre Katze ist überhaupt nicht so.


Übrigens, ich mag dein Kätzchen mehr als einen Perser, hehe!

Registriert: 11/02/2009
Beiträge: 123

Registriert: 23.10.2008
Beiträge: 288

Registriert: 24.01.2010
Beiträge: 27

Registriert: 31.08.2009
Beiträge: 284

Registriert: 24.01.2010
Beiträge: 27

Registriert: 06.08.2008
Beiträge: 870

Ich weiß nicht, ob es sehr schwierig ist, Katzen zu ficken, wenn sie Welpen sind, aber ich werde einen Fall erklären, bei dem ich denke, dass es nicht sehr einfach sein sollte.

Vor ein paar Jahren zog ein guter Freund eine seiner Perserkatzen auf (heute hat er 5 Katzen). Ein Kätzchen wurde geboren, und seit einiger Zeit (ich erinnere mich daran, dass ein paar Monate vergangen waren) dachten alle, einschließlich des Tierarztes, er sei ein Mann, und ich erinnere mich an eine Tag am Telefon fragte ich: "Wie geht es Erik?" und ich antworte: "Nun, es ist nicht Erik, es ist Erika."

Carme Professional

Registriert: 04/02/2009
Beiträge: 598

Der einzige Weg zu wissen, dass Ihr Kätzchen Perser ist, ist der Stammbaum. Ohne ihn gibt es keinen Weg zu wissen.

Das Bild sieht eher aus wie eine türkische Angora, wie Sie sagen, keine Sorge, das Wichtigste ist, dass Sie gesund sind und sicher, dass Sie sie sehr lieben.

Wenn Sie wieder einen Race Persian kaufen möchten, fordern Sie immer den Pedigree an.

Carme Professional

Registriert: 04/02/2009
Beiträge: 598

Züchter wissen zum Zeitpunkt der Geburt, ob ein Baby männlich oder weiblich ist und ein guter Tierarzt wissen müsste, es ist wirklich sehr einfach.

Ich rate Ihnen, sich vor dem Kauf eines Tieres, was auch immer es ist, zunächst an mehreren Orten zu informieren, mehrere Züchter und einige Geschäfte zu besuchen und dann zu entscheiden, wer mehr Vertrauen verdient, nicht nur für die Kenntnis der Rasse, sondern auch für das Thema gesundheit

Bei Perserkatzen muss immer das PKD-Zertifikat angefordert werden.

Wie kann man herausfinden, ob eine Katze reinrassig ist?

Wenn Ihre Katze keine offiziellen Dokumente enthält, die ihre Vorfahren beschreiben, ist Ihre Katze keine Rassekatze mit Stammbaum. Sie können es weder in einer Rassekategorie in einer Katzenausstellung zeigen, noch sollte diese Katze Teil eines Zuchtprogramms sein.

Reinrassige Katzen können "ihre Papiere verlieren" und in einem Tierheim landen, wo sie dann von neugierigen neuen Besitzern adoptiert werden. Dies ist kein wahrscheinliches Szenario, wenn ethische Züchter mit verschiedenen Mitteln sicherstellen, dass Katzen, die ihre Brutstätte verlassen, niemals in einem Tierheim landen. Es kann jedoch vorkommen, und in diesem Fall müssen Sie lediglich sagen, welche Rasse der Katze am ähnlichsten ist: Sie wird ihren Stammbaumstatus nur wiederherstellen, wenn sie eindeutig identifiziert ist (z. B. mithilfe ihres Mikrochips an) den Züchter verfolgen).

Finden Sie heraus, welche Rasse meine Katze ist?

Wir können damit beginnen, dass die Katze, die Sie adoptiert haben, nicht reinrassig ist. Wir alle mögen jedoch ausgefallene Begriffe und Wörter, und Sie können immer noch die richtigen Begriffe lernen, um das Aussehen Ihrer Katze zu beschreiben.

Es ist besser, Fachleute Eigenschaften wie Gesichtsverhältnisse oder Körperform beurteilen zu lassen, aber die Länge des Fells, die Farbe und das Muster sind im Allgemeinen leicht zu sagen. Zunächst müssen Sie feststellen, ob Ihre Katze lange oder kurze Haare hat. Daher ist er oder sie ein Hauslanghaar oder ein Hauskurzhaar, auch bekannt als DLH bzw. DSH.

Es gibt also ein ganzes Spektrum an Mustern und Farben. Sobald Sie die Farben Ihrer Katze auf dieser Liste identifiziert haben, können Sie auch eine „rote Brindle mit langen Haaren und einem weißen Van“ oder eine „Creme mit kurzen Haaren und einem blauen Habichtschnabel“ haben. Klingt das nicht so elegant? Eigentlich wird es eine sehr genaue Antwort auf die ursprüngliche Frage sein, auch wenn es keinen echten Rassennamen gibt.

Das Erlernen der Terminologie, mit der Fachleute Katzen beschreiben, kann Spaß machen! Wir haben einen vollständigen Artikel über Augenfarben bei Katzen und welche Art von Katze entspricht jeder.

Herkunft der Perserkatze

Es ist nicht klar, wann langhaarige Katzen auftauchten. Und es ist so, dass die einzigen Katzen, die das Gen hatten, das für das Fell verantwortlich ist, lang sind, der Luchs und der Schneeleopard, und soweit bekannt, der Felis catus Er hat auch noch nie getroffen. Was man mit Sicherheit sagen kann, ist das Sie erschienen zum ersten Mal im heutigen Iran (früher hieß es Persien). Daher nahm der Italiener Pietro Della Valle (1586-1652) mehrere langhaarige Katzen mit und brachte sie 1620 nach Italien. Einige Jahre später brachte der Naturforscher und Gelehrte Nicolas-Claude Fabri de Peiresc Katzen mit Langes Haar aus dem heutigen Ankara (ehemals Angora) in der Türkei nach Frankreich. Soweit Es war nicht möglich herauszufinden, ob alle diese Katzen derselben Rasse angehörten.

Warum hat eine Katze lange Haare in einem so warmen Klima wie in einigen Ländern wie dem Iran? Sicher haben Sie sich jemals gefragt, seitdem Die Natur verleiht den Tieren, die in kalten Klimazonen leben, langes Haarmit sehr intensiven Frösten. Nun, es gibt verschiedene Theorien:

  • Man sagt, dass einige Vorfahren der Perserkatze Sie hatten lange Haare wie sie glauben, stammten sie ursprünglich aus Sibirien. Später wurden sie in Asien und später in Westeuropa eingeführt.
  • Die zweite Theorie besagt, dass langes Haar nichts anderes als ein Haar war Mutation Was ist mit der kurzhaarigen Katze passiert, die im Osten lebte? Dieses Gen hätte dank der Domestizierung und der Auswahl der Katzen, die sie kreuzen, aufrechterhalten werden können.
  • Und der dritte glaubt das die phänotypischen Unterschiede von Persern und Einheimischen, das heißt, rundes Gesicht, breite Ohren, robuster Körper, sind mit Pallas 'Katze verwandt. Dies ist eine Wildkatze, die in Zentralasien lebt, relativ lange Haare, flaches Gesicht, runde Augen und niedrige Ohren hat.

Obwohl es sich um sehr unterschiedliche Theorien handelt, verweisen sie alle auf Orte in Asien. Aber nicht dort, sondern in England begann der Auswahl- und Zuchtprozess. Tatsächlich ist es die "zweite Heimat" der Perserkatze, denn bereits im neunzehnten Jahrhundert hatten diese Katzen viele Anhänger. Bis dahin Die Eigenschaften der langhaarigen Katze Asiens begannen sich von denen der Perserkatze zu unterscheiden. Aber es ist sehr merkwürdig, weil nur die blauen Katzen "Perser" genannt wurden, auch heute noch, was wir Perser nennen, für sie ist es eine Katze "mit langen Haaren". Jede Farbvariante entspricht einer anderen Rasse.

Seit es zu züchten begann, haben sie geschienen 150 Variationen. Viele Züchter, insbesondere aus den Vereinigten Staaten von Amerika, verbrachten ihre Zeit damit, mit einem runderen Kopf, einem breiteren und robusteren Körper und einer flacheren Schnauze jung zu werden. Von 1920 bis heute werden sie jedoch weiter aufgezogen Es gibt Tierärzte, die glauben, dass eine Katze mit diesen Eigenschaften viele Atemprobleme haben kann. Trotz allem sind in den USA und in vielen Ländern Europas „extreme Perserkatzen“, wie sie genannt werden, sehr beliebt.

Die zeitgenössische Perserkatze war die Vorfahr der exotischen Katze. Eine Rasse von kurzen Haaren, die mit Ausnahme der Haarlänge alle Merkmale des Persischen aufweist. Diese neue Rasse wurde in den 60er Jahren in den USA entwickelt und 1984 anerkannt. Mit einem halblangen Fell ist die sehr helle Katze wie die Perserkatze eine ganz besondere Katze.

Wir weichen aber nicht ab 🙂. Sehen wir uns nun die Klassifikation der Perserkatze an.

Klassifizierung

Gibt es mehr als 100 Sorten Bei Perserkatzen ist es zweifellos die Rasse, die die verschiedensten Farben aufweist (weiß, schwarz, zweifarbig ...). Da es so viele gibt, wurden vier Gruppen gebildet, so dass es viel einfacher ist, sie zu klassifizieren. Jeder von ihnen ist anders als die anderen, aber Alle werden nach der Art und Weise der Verteilung dieser Farben und nach den beteiligten Genen bestimmt.

Hier würden alle Perserkatzen das eintragen Sie haben nur eine einzige Farbe, entweder fest oder verdünnt: schwarz, blau, lila, rot, creme, schokolade, weiß, zweifarbig, dreifarbig.

Wenn Ihre Perserkatze einen Teil der Haare depigmentiert hat, liegt dies daran, dass sie das Inhibitor-Gen (Gen I) hat. Je nach Farbverhältnis werden persische Chinchilla-Katzen unterschieden (Schale), schattiert (beschattet) oder geraucht (rauchen). So haben wir:

Beschattet

  • golden: Das sind goldene mit dem rötlichen Boden
  • Silber: das sind weiße, mit Silberdepigmentierung
  • drei farbe: Perser mit einfarbigem Hintergrund> Gen C

Gene C stammt von siamesischen Katzen, was unseren Protagonisten auch eine stärkere Farbdichte verleiht Schwanz, Ohren, Nase und in der Beine.

Das Agouti-Gen (Gen A) macht wilde Flecken sichtbar der katze Es kann mit den vorherigen Genen kombiniert werden. Nach der Farbe werden sieben Unterteilungen unterschieden:

  • Farbpunkte oder Farbpunkt
  • Uni-Farben> Standard

Laut der CFA (Cat Fanciers 'Association) werden wir wissen, dass wir einer Perserkatze gegenüberstehen, wenn sie folgende Merkmale aufweist:

Der Kopf muss, wie gesagt, rund sein, mit dem breiter Schädel. Seine Struktur muss glatt und weich sein, nicht zu übertrieben. Das Gesicht sollte auch rund sein, auf einen Hals gelegt, der kurz und breit sein muss. Bei Betrachtung im Profil scheinen Kinn, Nase und Stirn vertikal ausgerichtet zu sein.

Muss sein gut entwickelt, gerundet und voll.

Sie müssen voll sein, mit dem Schnauze gut angepasst zwischen ihnen.

Die Augen müssen sein großgefärbt scheint, rund. Sie werden sehr getrennt sein, aber eben.

Muss sein kleinmit dem abgerundete Spitze und die Basis nicht zu breit. Sie müssen nach vorne geneigt, weit voneinander entfernt und in einer niedrigen Position platziert werden.

Es muss niedrige Beine, breite und tiefe Brust haben. Robustmit gutem Muskeltonus.

Kiefer

Muss sein Kraftvoll und breit.

Die Vorderbeine müssen gerade sein, während die Hinterbeine von hinten gesehen nur so sind. Sie müssen es auch sein breit und kurz.

Wenn wir über den Schwanz sprechen, diesen wird kurz sein, aber gut proportioniert.

Deine Finger (fünf auf den Vorderbeinen und vier auf dem Rücken) wird zusammen sein. Die Krallen werden groß, fest und gerundet sein.

Dieses Kuscheltier muss natürlich das haben langes und dichtes Haar das bedeckt den ganzen Körper, einschließlich des Schwanzes. Seine feine und helle Textur lässt Sie nicht aufhören, es zu streicheln.

Disqualifikationen

Um Verwirrung zu vermeiden, ist das CFA der Ansicht, dass es keine Perserkatze sein wird, wenn es Folgendes vorlegt:

    Einige deformieren die CFA-Klassifikation der Perserkatze

  • Kopf - 30 Punkte
  • Körper - 20 Punkte
  • Mantel - 10 Punkte
  • Balance - 5 Punkte
  • Verfeinerung - 5 Punkte
  • Fellfarbe - 20 Punkte
  • Augenfarbe - 10 Punkte

Verhalten / Charakter

Die Persönlichkeit oder besser gesagt, die Felinität der Perserkatze ist perfekt mit der der Menschen verbunden, die ruhig sind. Tatsächlich sind die Perser Katzen für wen sie lieben es stundenlang auf der couch zu liegen, so sehr, dass sie oft unter so merkwürdigen Namen wie "Ledermöbel" oder "Sofatiger" bekannt sind. Wenn Sie nach einer aktiven Katze suchen, ist der Perser leider keine gute Wahl, obwohl Sie natürlich auch Momente haben werden, in denen Sie spielen und herumlaufen möchten, aber nicht so häufig, wie sie zum Beispiel für eine Wunderkerze sind oder zu einer gemeinsamen europäischen Katze.

Die Perser sind sehr intelligent und sie wissen gut, wer sich um sie kümmert. Sie mögen diese Person sehr lieben, die nicht zögern wird, um Verwöhnung und Liebkosungen zu bitten ... aber ohne darüber hinwegzugehen. Wenn sie anfangen, sich sehr unwohl zu fühlen, werden sie Sie wissen lassen. Wie? Sehr einfach: Meistens gehen sie einfach, aber wenn sie sich belästigt fühlen, können sie schnauben, die Ohren zurückwerfen und, wenn die Belästigung anhält, kratzen und / oder beißen. Deshalb Es ist sehr wichtig, dass wir sie in Ruhe lassen und sie zu uns kommen lassen und nicht umgekehrt.

Ansonsten Es ist eine ideale Katze für Menschen, die alleine lebenAuch für diejenigen, die ein fortgeschrittenes Alter haben, denn obwohl sie etwas Pflege brauchen, die wir als nächstes sehen werden, ist es diese Verantwortung, die ihnen das Gefühl gibt, nützlich zu sein, dass sie sich wirklich lebendig und geliebt fühlen. Etwas, das wir letztendlich alle brauchen, besonders ab einem bestimmten Alter. Die Perserkatze kann aber auch zur perfekten Katze für Familien oder jüngere Paare werden, sofern sie einen pelzigen Begleiter sucht, der von Natur aus ruhig ist.

Die Perserkatze ist wie ein Stofftier, das es liebt, seinen eigenen Alltag zu kontrollieren, und eines der wenigen, die dies tun wird sich ohne Probleme anpassen, um darin zu leben, entweder in einer Wohnung, einer Wohnung oder einem Haus. Und aufgrund ihres gelehrigen Temperaments gelten sie nur für den Innenbereich als Katzen, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen. Das heißt aber nicht, dass wir es nicht zu Hause lassen müssen, nur mit Essen, Wasser und einem Bett. Es ist eine Katze, ein Lebewesen, das andere Aufmerksamkeit braucht, weil es sonst langweilig wird und zerstören kann wie jede andere Katze.

Aber wenn es gut besucht ist, es wird dir schwer fallen, miauen zu hören. Viele geben nicht einmal Geräusche von sich, außer wenn sie Angst haben oder sich schlecht fühlen. Außerdem sind sie so intelligent, dass sie sehr schnell lernen, wo sie ihre Bedürfnisse befriedigen sollen und wo sie am besten ein Nickerchen machen können (normalerweise ist es die Person, der Sie mehr Vertrauen entgegenbringen). Und, als ob das nicht genug wäre, wenn Sie morgen Ihre Katzenfamilie vergrößern werden, Normalerweise akzeptieren sie ihren neuen Partner ohne ProblemeDennoch ist es wichtig, dass Sie nach und nach vorgehen, um Abneigungen zu vermeiden. Um Freunde zu finden, müssen Sie einige Sozialisierungsschritte befolgen, die Ihnen eine solide und dauerhafte Freundschaft ermöglichen:

Erste Phase

Das erste, was wir tun müssen, ist, die neue Katze in den Träger einzuführen und nach Hause zu fahren, wo unser Perser mit Sicherheit auf uns warten wird. Sobald Sie die Tür öffnen, ist es sehr ratsam, dass wir beobachten, wie sich beide Tiere verhalten: Wenn eines von ihnen schnaubt und / oder knurrt, bringen wir das „Neue“ sofort in einen Raum, den wir mit Essen, Wasser, einem Bett und seinem eigenen vorbereitet haben Sandkasten, sonst, das heißt, wenn sie neugierig aufeinander sind, dann lassen wir die neue katze noch im träger auf dem boden Sie können also riechen. Wir werden ungefähr 5-10 Minuten gehen (wir dürfen die Situation nicht erzwingen) und die neue Katze ins Zimmer bringen. Am nächsten Tag und für eine Woche wiederholen wir diese Aktion jeden Tag ein paar Mal, bis die neue Katze den Wunsch zeigt, hinauszugehen und mit der Perserkatze zusammen zu sein bis er sich mit seiner Gegenwart wohler fühlt.

Während dieser ersten Phase ist es normal, dass, obwohl es scheint, dass alles gut läuft, da ist das seltsame Schnauben. Aber wenn Katzen ihre Krallen nicht nehmen und neugierig aufeinander zugehen, ist das kein Problem.

Zweite Phase

Sobald sich die beiden Tiere gut miteinander fühlen, können wir sie ermutigen (wir ja 🙂), sie zusammenzubringen, ohne dazwischen transportiert zu werden. Natürlich empfehle ich das für mindestens 2-3 Tage Legen Sie sie auf beide Seiten einer BabybarriereAuf diese Weise haben die beiden die gleiche Bewegungsfreiheit und können von nun an etwas tun, was sie wahrscheinlich viel tun: sich gegenseitig mit den Beinen berühren. Und wenn es ab dem vierten Tag keine Schnaubereien oder „aggressiven“ Verhaltensweisen mehr gibt, können wir jetzt, ja, Entfernen Sie die Barriere und abwarten, wie sie sich verhalten.

In dieser Phase ist es sehr wichtig, dass wir sind ruhigAndernfalls werden die Tiere es bemerken und sich angespannt fühlen. Wenn Sie sehr nervös sind, nehmen Sie sich eine Limette oder nehmen Sie sich die 10 Minuten Zeit, bevor Sie Atem- oder Entspannungsübungen machen, oder machen Sie etwas, das Sie beruhigt. Es mag albern erscheinen, ein unwichtiges Detail, aber glauben Sie mir, es funktioniert.

Dritte Phase

In dieser dritten und letzten Phase haben es Ihre beiden Katzen geschafft, zumindest zu tolerieren. Es ist Zeit, ein normales Leben mit zwei schönen Haaren zu beginnen. Natürlich werden Sie von Zeit zu Zeit feststellen, dass sie schnauben oder sich sogar aufeinander legen, als würden sie kämpfen, aber diese Verhaltensweisen sind normal. Auch Sie werden wissen, dass sie in Schwierigkeiten geraten sind, wenn:

  • Drehen Sie die Ohren nach hinten oder vorne
  • Zähne zeigen
  • Haben Sie den Blick auf Ihren Gegner gerichtet?
  • Bufen und / oder knurren
  • Halte den Schwanz niedrig und bewege nur die Spitze oder wenn du ihn zwischen den Beinen hast

Wenn es der Fall wäre, dass einer von ihnen so wäre, müsste es nehmen und weg von der anderen Katze bewegenDanach rate ich Ihnen, einen Diffusor der Marke Feliway zu kaufen. Dieses Produkt ahmt Katzenpheromone nach und macht sie ruhiger und daher ruhiger, wenn sie mit ihrem pelzigen Partner zusammen sind.

Der Diffusor wird aufgesetzt der Raum, in dem die Familie mehr Leben macht, aber es tut nicht weh, sich mehr anzueignen, um sie dort unterzubringen, wo sich die Katzen viel ausruhen. Wir werden sie also sicher annehmen.

Du musst haben viel geduld wenn du willst, dass eine Katze mit einer anderen Katze auskommt. Es handelt sich um sehr territoriale Tiere, die ihre "Domänen" normalerweise nicht mit anderen teilen. Es hängt von der Geselligkeit jeder Katze ab, die mehr oder weniger Zeit benötigt, um das „Neue“ zu akzeptieren. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass der Ansturm nicht gut ist, und die Situation auch erzwingen. In diesem Fall werden wir nur feststellen, dass die Katzen nicht nur nicht miteinander auskommen, sondern auch mit allem kämpfen, was dazu gehört (angespanntes familiäres Umfeld, Verletzungen, ständige Beobachtung).

Wie ich bereits sagte, ist es in diesem Prozess wichtig, ruhig zu bleiben. Daher ist es notwendig, dass wir vor dem Zusammenfügen, auch wenn wir uns in der ersten Phase befinden, atmen, bis 10 zählen und die Luft nach und nach ablassen. Wenn es keinen Effekt gibt, wiederholen wir. Die zukünftige Freundschaft unserer beiden Katzen hängt vor allem davon ab, wie wir uns bei ihnen fühlen.

Hygiene und Pflege

Die Perserkatze braucht eine Reihe von Pflege und Aufmerksamkeit, um ein erfülltes, glückliches Leben zu führen.

Da er lange Haare hat, wird es notwendig sein, dass Lass es uns mindestens einmal am Tag putzen mit einer Art Kamm, die als Karte bekannt ist, oder, noch besser, mit einem FURminator, der speziell zum Entfernen abgestorbener Haare geeignet ist, sehr, sehr praktisch. In den wärmeren Monaten müssen Sie es jedoch 2 bis 4 Mal am Tag bürsten, damit nicht nur etwas kühler bleibt, sondern auch, dass das Haus nicht haarig wird 🙂.

Wir müssen Reinige deine Augen täglich, da sie in der Regel lagañas und reißen präsentieren. Dazu verwenden wir feminine Make-up-Baumwolle, die wir in warmem Wasser anfeuchten. Dann reinigen wir Ihre Augen sorgfältig und trocknen sie mit einer anderen trockenen Baumwolle.

Wir werden sie einmal täglich mit speziellen Tüchern reinigen, die Sie in Tierkliniken oder Tierhandlungen finden. Sie müssen nur am Hörpavillon vorbeigehenam äußersten Teil des Ohres, niemals im Inneren.

Wie man sich an das Badezimmer gewöhnt

Um das Badezimmer zu einem angenehmen Moment zu machen, stellen wir ein flaches Tablett mit warmem Wasser (weder zu kalt noch zu heiß) in das Badezimmer und ermutigen ihn, sich mit einem Stück Essen zu nähern, das er liebt. Es wird Sie sicher schnell ansprechen, also, wenn es tut, gib ihm viel verwöhnung und sein essen sobald er sich dem tablett genähert hat. Im Moment werden wir es nicht baden, wir möchten nur, dass Sie das Tablett mit Wasser mit etwas Positivem assoziieren.

Ungefähr 5-7 Tage lang werden wir das Gleiche tun, und ab dem achten Tag werden wir in der Lage sein, etwas Wasser aus dem Tablett zu nehmen und es vorsichtig darüberzugießen, wie „wer das Ding nicht will“. Es ist wahrscheinlich, dass es verpasst wird oder Angst hat, aber wenn es am selben Ort bleibt, lass es sich von dem Schreck erholen und, wenn es erfolgreich war, gib es einen Preis (Leckerbissen für Katzen, Streicheln).

Am nächsten tag Wir können anfangen, die Katze in die Badewanne zu stecken, solange wir uns ruhig fühlen und sehen, dass die Behaarten es nicht mögen, im Badezimmer zu sein.

Wie bade ich es?

Bevor wir es in die Badewanne legen, müssen wir alles vorbereiten, was wir brauchen werden: Shampoo undConditioner für Katzen, Handtuch, Trockner und dann Füllen Sie die Wanne mit warmem Wasser (ca. 2-4cm). Hast du es Dann mach dich an die Arbeit:

  • Wir werden die Katze gut ausspülen, außer dem Gesicht, hält es am Rücken (fest, aber weich, ohne es zu verletzen)
  • Wir werden Shampoo auf den ganzen Körper auftragen, durchführen akleine massage bis der Schaum entsteht.
  • Wir werden klären, alle Reste entfernen.
  • Wir werden Conditioner anwenden, so wie wir es mit dem Shampoo getan haben, und Wir lassen es maximal 2 Minuten einwirken.
  • Wir werden zum letzten Mal klären, und Wir legen es auf ein Handtuch.
  • Le wir trocknen Feines Haar mit dem Trockner. Es wird übrigens dringend empfohlen, eine professionelle zu verwenden, da wir so die Katze besser manipulieren können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass eine Person die Katze hält, während eine andere Person für das Trocknen der Haare verantwortlich ist. Viel Pflege

Wie jede andere Katze müssen wir uns darum kümmern. Das bedeutet, dass wir alles bereitstellen müssen, um Ihr Leben bei uns so gut wie möglich zu gestalten.

Ich denke trocken

Es ist die Art von Essen, die sich am meisten verkauft, weil es für uns sehr angenehm ist. Es gibt jedoch viele Marken, die von Zeit zu Zeit wieder auftauchen. Das hängt also von dem Geld ab, das wir für die Auswahl der einen oder anderen Marke ausgeben möchten bzw. können. Was ich Ihnen rate, ist, dass Sie ihm ein qualitativ hochwertiges Futter geben, da die aktuelle und zukünftige Gesundheit in hohem Maße davon abhängen wird. Also, füttere das mit a Fleisch mindestens 70% und der Rest Gemüse wird am besten geeignet sein. Dadurch bleibt das Fell weich und glänzend, die Zähne gesund und kräftig. Kurz gesagt, Sie haben eine gesunde Katze.

Der einzige Nachteil ist, dass Sie haben eine sehr niedrige Luftfeuchtigkeit (weniger als 20%), und da Katzen nicht viel Wasser trinken, ist es nicht zu viel, ihnen gelegentlich eine Dose zu geben, besonders im Sommer, wenn sie noch weniger trinken.

Ich denke nass

Nassfutter hat eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 80%. Es ist auch sehr bequem, weil Sie nur öffnen und dienen müssen. Aber sie haben einen sehr wichtigen Nachteil und das ist Wir können den Feeder nicht den ganzen Tag voll lassen Es würde Fliegen, Ameisen und Insekten anziehen, die sich in der Nähe des Hauses aufhalten könnten. Darüber hinaus ist der Preis etwas höher, so dass es in der Regel mehr als Preis gegeben wird.

Ich empfehle auch die Suche nach einem von Qualität, der einen hohen Fleischanteil aufweist, damit der Körper der Katze ein Leben lang gesund bleibt.

Natürliche Nahrung

Diese Art von Futter ist für alle Tiere am besten geeignet, einschließlich natürlich Perserkatzen. Sie können Fleisch von Hühnerschenkeln und anderem Fleisch (immer ohne Knochen), Leber, Herz, Fisch (ohne Knochen) und Gemüse wie Petersilie oder Thymian erhalten. Bevor Sie es geben, geben Sie es in einen Topf bis das Wasser anfängt zu kochen um es gut zu reinigen.

Dir natürliche Nahrung zu geben ist teurer als Futter zu geben und erfordert mehr Vorbereitungszeit, aber was du für Nahrung ausgibst ... Sie sparen es auf Veterinärkosten, so kommt es am Ende in den Sinn.

Es ist zwingend erforderlich, dass Sie die folgenden Impfstoffe verabreichen, damit Ihr Immunsystem bei möglichen Infektionen stabil bleibt:

  • Nach 3 Monaten: Felines Trivalent, das vor viraler Rhinotrachetitis, Panleukopenie und Calcivirus schützt.
  • Nach 4 Monaten: gegen Katzenleukämie und eine zweite Dosis von dreiwertigen.
  • Nach 5 Monaten: dritte und letzte dreiwertige Dosis.
  • Nach 6 Monaten: Gegen Wut
  • Einmal im Jahr müssen Sie erneut gegen Tollwut impfen.

Denken Sie daran, dass Sie es sein müssen, bevor Sie impfen entwurmt.

Entwurmung der Perserkatze

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Katze zu entwurmen: mit Pillen, Pipetten, Sprays oder Naturheilmitteln.

  • Pillen: Sie dienen zur Beseitigung von Darmparasiten oder äußerlich. Für den Fall, dass sie die Würmer eliminieren oder bekämpfen sollen, muss sie alle 3 Monate verabreicht werden, und wenn sie gegen Flöhe und / oder Zecken eingesetzt werden, wird sie eine pro Monat sein.
  • Pipetten: Sie sind sehr effektiv. Sie werden mittig auf den Nacken aufgetragen und schützen Sie einen Monat lang vor Insekten.
  • Spray: Mit ihnen wird die Katze so oft im Monat gesprüht, wie Sie möchten

Die Perserkatze ist eine pelzige Katze, die Gesellschaft liebt. Er wird es genießen, an deiner Seite zu sein, entweder fernzusehen oder darauf zu warten, dass du deine Hausaufgaben erledigst. Außerdem versteht er sich mit Kindern sehr gut, besonders wenn sie einen ruhigen Charakter haben. Und wie jede Katze es gibt nichts, worauf er mehr achten und sich kümmern möchte wie es verdient. Daher ist es wichtig, dass:

  • Stellen wir ein Toilettentablett in einen Raum, in dem es nicht gestört werden kannmit einem agglomerierenden Sand, der seine Beine nicht verschmutzt. Ich empfehle Sand (Kies), der mit Betonit oder Kieselsäure gemischt ist. Sein Preis ist etwas höher als der anderer Arenen, aber mit nur einer Katze können Sie ungefähr 2-3 Monate, wenn nicht mehr, verbringen.
  • Mit einem flachen Gesicht ist es sehr wichtig, dass wir eine geben Balltrinker (für Kaninchen). Zunächst ist es normal, dass er nicht weiß, wie es funktioniert, also liegt es an uns, ihn zu unterrichten. Sie können zum Beispiel ein Stück Schinken geben, um den Geruch wahrzunehmen und ihn zu probieren.
  • Wir kaufen mehrere Betten da ist es mehr als wahrscheinlich, dass du nicht in nur einem schlafen willst. Auf diese Weise können Sie einen im Schlafzimmer, einen Schaber mit einem Bett im Wohnzimmer und einen weiteren im Wohnzimmer unterbringen. Und nicht vergessen> Krankheiten und Gesundheitsprobleme

Die Perserkatze ist ein Kuscheltier, das leider Krankheiten hat, die wir als Rasse bezeichnen könnten. Die Auswahl und Zucht dieser Katzen hat zur Folge, dass wir derzeit mit einer Reihe von Problemen konfrontiert sind, die sie schädigen können. Lassen Sie uns wissen, woran wir uns halten müssen:

Probleme aufgrund der Gesichtsform

Bei einem abgeflachten Gesicht mit einer gepressten Nase scheiden sich die Tränenkanäle kontinuierlich ab und färben die Haut unter den Augen, was zu Folgeschäden führen kann Geschwüre der Haut. Auch Wimpern und Nasenhaare können Ihre Augen reiben und Ihre kleine Nase kann sie verursachen Atemprobleme.

Der böse Biss, oder Fehlschlusskommt bei diesen Katzen sehr häufig vor. Ganz zu schweigen davon, dass Frauen aufgrund der veränderten Kopfform Schwierigkeiten haben, ein Kind zur Welt zu bringen.

Haarballen

Wenn Sie lange Haare haben, müssen Sie diese häufig bürsten, um das Risiko von Problemen mit Haarballen zu verringern. Sie können Ihnen viel Unbehagen bereiten, wie Verstopfung oder Erbrechen und Übelkeit. Richtiges Bürsten und hochwertiges Futter verhindern in hohem Maße, dass Ihre Perserkatze übermäßig viele Haare verschluckt.

Auf dem Fell

Dies ist eine Katze, die schon immer mit dem Königshaus zu tun hatte Es hat ein längeres und weicheres Fell als andere Katzenrassen. Wenn Sie es berühren, denken Sie sofort, dass Sie etwas Baumwolle in Ihren Händen haben und keine Katze. Aber denken Sie daran, es täglich zu bürsten, damit es gesund und glänzend bleibt.

Ist es drinnen oder draußen?

Nun, ich mag es nicht, Katzen so zu klassifizieren, weil wir schließlich über Tiere sprechen, die von der Natur für die Jagd geschaffen wurden. Nun, vom Perser aus könnte man sagen, und wir würden uns nicht irren, dass es vom Menschen erschaffen wurde, also auch wenn es noch einen Katzenkörper hat, aufgrund seines flachen Gesichts Ich könnte viele Probleme haben, im Ausland zu leben. Und ich glaube nicht, dass irgendjemand vorhat, sein kleines Fell von zu Hause wegzulassen und es auf der Couch liegen zu lassen, oder? 🙂

Verstehst du die sprache

Nun, das erste, was ist zu überprüfen, in welcher Sprache sie sprechen. Es mag albern erscheinen, aber es ist einfach, Leute zu treffen, die einfach einen Text in ihrer Muttersprache schreiben, ihn mit einem Übersetzer übersetzen und diesen Text auf die Webseiten setzen. Webübersetzer sind nicht genau und machen viele Fehler. Wenn dieser Text zum Beispiel auf Spanisch zu sein scheint, aber Wörter enthält, die Sie nicht verstehen und die in einer falschen Reihenfolge geschrieben sind, seien Sie misstrauisch.

Hast du es zu eilig?

Wenn ein Verkäufer es eilig zu haben scheint oder wenn er Ihnen ein Kätzchen verkaufen möchte, das jünger als 2 Monate ist, Misstrauen. Eine Katze sollte niemals so schnell von ihrer Mutter getrennt werden. Es ist viel empfehlenswerter zu warten, bis Sie mindestens 8 Wochen alt sind, da sowohl Ihre Eltern als auch Ihre Geschwister Ihnen die Grundlagen des Katzenseins beigebracht haben.

Zoofachgeschäfte

In Tierhandlungen haben sie normalerweise Katzen verschiedener Rassen, und wenn sie nicht die haben, die Sie suchen, kümmern sie sich darum. Aber was passiert mit diesen Orten? Nun, leider sind die meisten Tiere, die hier verkauft werden, das Ergebnis einer massiven Zucht aus östlichen Ländern. Mütter leben ihr ganzes Leben in Käfigen und hören nur immer wieder auf. Kätzchen, die lebend in den Laden kommen, haben in der Regel kurz- und mittelfristig viele gesundheitliche Probleme.

Also, wenn Sie eine im Laden kaufen möchten, Fragen Sie nach der genauen Herkunft des Kätzchens. Sie sollten keine Angst haben, Ihnen die Ursprungspapiere des Tieres zu zeigen.

Die Perserkatze ist also eine der ältesten Rassen der Welt Sie werden sicherlich eine Brüterei in Ihrer Nähe finden. Es lohnt sich jedoch, mehrere zu besuchen, um sie zu vergleichen.

Eine gute Brüterei wird haben:

  • Die Einrichtungen in gutem Zustand
  • Trinker mit sauberem Süßwasser
  • Feeder sauber, mit Lebensmitteln
  • Hygieneschalen mit sauberem Sand, keine schlechten Gerüche
  • Gepflegte Katzen mit glänzendem Fell und Lust zum Spielen, gesund
  • Die Eltern der Nachkommen werden sich in einem Stammbaumverband eingeschrieben haben (CFA, TICA, WFC ...)

Und natürlich wird alle Zweifel lösen Sie haben die Möglichkeit, mit den Welpen zusammen zu sein, um es Ihnen leichter zu machen, eine zu wählen.

Wenn Sie ihm eine Katze kaufen, Die Ahnentafel wird Ihnen das Überweisungsformular des Eigentümers aushändigen, wenn ich es Ihnen übergebe. Falls Sie sich nicht registriert haben, können diese (nur die Brütereien) Ihre Pelztiere in keinem Verband registrieren.

Einzelpersonen

Es kommt normalerweise nicht vor, aber von Zeit zu Zeit gibt es eine Privatperson, deren Katze aufgezogen hat und den Nachwuchs verkaufen möchte. Bien, es una manera tan buena como cualquier otra de conseguir un gato persa, siempre y cuando te permita acudir a su casa para verlas, y no las dé con menos de dos meses de edad.

Estado de salud de las crías

Independientemente de dónde compres a tu gato persa, éste debe de mostrar el carácter típico de cachorro, es decir, tiene que:

  • Mostrarse activo
  • Querer jugar con sus hermanos y con su madre
  • Tener curios >Precios del gato persa

Los precios del gato persa pueden variar bastante. En una tienda de animales pueden costar unos 200 euros, pero te los dan sin pedigrí y sin ningún certificado que confirme que es de pura raza. Los particulares suelen vender los gatitos por esos precios también, así que es conveniente pensar bien de dónde quieres conseguir a tu persa.

Sin embargo, en un criador profesional, te pedirán 700 euros por uno que quieras como ”animal de compañía”, el cual te darán ya esterilizado, o 900 si lo quieres para reproducirlo. Es bastante más caro, pero así te aseguras de que te llevas a casa un gato sano, con los papeles del pedigrí y de las pruebas si le han hecho alguna, y conociendo a los padres.

Adoptar a un gato persa

No es frecuente que abandonen a los gatos de esta raza, pero en los refugios y protectoras de animales a veces te los encuentras. Estos gatos son ya adultos, que por un motivo u otro han acabado en estos lugares. Si buscas un amigo para siempre y no te importa que no tenga pedigrí, date una vuelta por los refugios o protectoras de tu zona. Es muy probable que un gato persa te esté esperando.

Hasta aquí esta mega-guía de una de las razas de gatos más populares: el gato persa. Esperamos que te haya sido de utilidad y, si te animas a convivir con uno de estos peluditos, sólo darte la enhorabuena por la decisión. Te llevarás a casa un animal encantador 🙂 .

Miembros más activos

En mundoAnimalia desde 04/02/2009

En mundoAnimalia desde 11/04/2010

En mundoAnimalia desde 24/01/2010

En mundoAnimalia desde 16/02/2012

En mundoAnimalia desde 19/03/2010

¿Cuántas razas de gatos existen y cuál es su origen?

Según expertos y asociaciones internacionales felinas, existen un aproximado de 100 razas de gatos domésticos, las cuales poseen características, colores carácter y variedades, propias de cada especie.

A pesar de que los gatos tienen milenios conviviendo con los humanos, el concepto de «razas de gatos» como lo conoces actualmente tiene su origen a finales del siglo XIX, momento en el cual, las primeras exposiciones felinas estimularon la creación de clubes de raza en Europa y Norteamérica.

El concepto de «razas de gatos» como lo conoces actualmente tiene su origen a finales del siglo XIX.

Es por esto que las primeras razas de gatos surgieron naturalmente, pero luego otras han sido creadas por la intervención del hombre que han potenciado y conservado ciertas características o mutaciones hasta alcanzar el estándar deseado mediante el cruce de especies.

Los criadores de gatos señalan que seleccionan crías de ejemplares saludables para producir gatos sanos. Sin embargo, es importante saber que los problemas genéticos de salud o ciertas enfermedades y anomalías pueden aparecer más tarde.

55 Razas de gatos que debes conocer y saber cómo son

Para los amantes de los gatos es maravilloso conocer la variedad de gatos que existen en el mundo felino. Quizá estés en busca del amigo felino ideal o quieras expandir tu conocimiento gatuno, para ambos casos, nada mejor que descubrir todas las especies diferentes de gatitos que existen en el mundo.

Cada especie o raza de minino posee características únicas que la diferencia de cualquier otra, es por ello que diferentes expertos e historiadores animales se han dado la tarea de clasificar a los gatos en diferentes razas, según su hábitat, pelaje, tamaño y origen. ¿Tienes curiosidad por conocer cuáles son las razas de gatos más populares, tiernas y extrañas que existen en el mundo?

A continuación te compartimos las razas de felinos más cautivantes y maravillosas del reino animal.

American Wirehair

La principal características de estos gatos es que poseen el pelo áspero, producto de una mutación no intencional en un gato rojiblanco que nació con el pelaje extrañamente áspero y el cual se conoce como el antepasado común de todos los mininos con este pelaje que existen. Ellos son felinos doméstico con una buena capacidad de adaptación, resistentes a enfermedades y muy inteligentes.

Birmano Europeo

Esta raza de gato también es conocida como el Sagrado de Birmania y es un minino del que se conocen muchas leyendas de cómo fue su llegada a Europa. Luego de la Segunda Guerra Mundial solo quedo una pareja europea existente en Francia y costó mucho recuperar este tipo de especie.

La apariencia de este minino es similar a la de los gatos persas, pero con la diferencia de que tienen el pelo corto. Están caracterizados por tener la cara aplastada, ojos redondos y orejas pequeñas. Su personal >

Khao Manee

El Khao Manee también es conocido como ojo de diamante, es un hermoso gato tailandés extraño por la apariencia de sus ojos, pues comúnmente tiene un ojo verde y otro azul. Debido a un gen por su condición de albinos, estos gatos suelen nacer parcial o totalmente sordos. Además de esto, maullar para pedir cariño es su pasatiempo favorito.

Debido a su apariencia podría considerarse que es una variación del gato azul ruso, pero con el pelo largo. Los gatos nebelung son una especie extraña doméstica de origen estadounidense cuyos rasgos y pelaje suelen llamar la atención. Sin embargo, solo en el físico resultan raros, pues a pesar de esto, son mininos muy animados, inteligentes y juguetones, aunque con los desconocidos suelen mantenerse alejados.

Su aspecto salvaje está muy marcado en su aspecto físico y esto es debido a su pelaje moteado. El Ocicat es una raza de gato americana fuerte y musculosa, con una personalidad enérgica y además son muy curiosos.

Scottish Fold

El Fold escocés es un minino de orejas pequeñas y dobladas hacia delante. Tienen una excelente capacidad para adaptarse y un carácter bastante marcado. Si tienes un gatito como este o quieres uno, es importante que sepas que no pueden ser cruzados entre sí para evitar anomalías óseas. Además son felinos domésticos amistosos, tranquilos y confían en las personas.

Una de las principales características que destaca al snowshoe, es tener una «V» invert >

Un cruce entre el gato siamés y el burmés, dio como resultado esta maravillosa raza llamada Tokinés. Los mininos de esta especie están caracterizados por tener el fuerte maullido del siamés y el cuerpo alargado y ancho del birmano. Con muy activos, cariñosos y simpáticos.

El minino doméstico llamado Toyger, es una raza de gato que fue creada para obtener un tigre de menor escala y poder tenerlo como mascota. Además también para que las personas hagan conciencia de que los tigres deben estar en libertad. Son gatos activos, fáciles de entrenar, inteligentes y longevos.

¿Abundante, corto o sin pelo? Razas de gatos según el largo de su pelaje

El pelaje de los gatos es realmente variante, aunque no parezca. En el mundo existen mininos con el pelo largo, con una belleza majestuosa, con el pelo corto, el más común y también sin pelo. Se podría decir que de acuerdo a esta característica existe un gato ¡Para todos los gusto!

El pelaje de los mininos es un pelo protector brillante y grueso que posee una capa aislante inferior más fina

Se sabe que los primeros gatos eran de tamaño mediano con pelaje fino, luego las posteriores variaciones mantuvieron el pelo corto que varían de muy a espeso a escaso, prácticamente sin pelo, pero es la mano que ha creado mutaciones en el pelo y su forma que dan como resultado las razas existentes con pelajes y características únicas.

Gatos de pelo corto

Los gatos con el pelo corto son los más habituales y conocidos por las personas, pues ellos provienen desde el origen de los primeros mininos y se han mantenido hasta nuestros días. Si te gusta este tipo de pelaje en los gatos, te mostraremos las razas de gatos de pelo corto más conocidas.

  • Scottish Fold
  • Gato Oriental
  • Abisinio
  • Lykoi
  • Siamés
  • Bengalí
  • British Shorthair
  • Snowshoe
  • Cartujo
  • Gato Europeo
  • Bobtail Japonés
  • Ocicat
  • Cornish Rex
  • Toyger
  • Manx
Este pelaje en mininos es el más común, pues provienen de los antepasados de los gatos y es producto de mutaciones.

Razas de gatos de pelo largo

El rasgo genético recesivo del pelo largo, los gatos domésticos lo heredaron de sus antepasados salvajes, sin embargo en su hábitat natural no existen, pues fue una mutación genética que dio como resultado todas las razas de gatos de pelo largo que se conocen. Son los criadores, quienes han potenciado esta característica de determinadas razas de gatos, tienen el pelo largo.

  • Persa
  • Maine coon
  • Balinés
  • Bosque Noruega
  • Curl Americano
  • Van Turco
  • Siberiano
  • Gato Himalayo
  • Nebelung
Los criadores de gatos son los mayores responsables de crear esta mutación de mininos con el pelo largo.

Razas de gatos que carecen de pelaje (No tienen pelo)

Si algunos gatos se destacan con un hermoso y salvaje pelaje, hay otros que también lo hacen, pero de forma contraria: por la ausencia de pelo. Esta carencia de pelo es el resultado de una mutación genética natural, producida por el gen de la calvicie, el cual es raro y recesivo, razón por la cual, los gatos sin pelo suelen ser muy costosos.

Existen muchas personas que admiran la minino pelado por su peculiar belleza y por la ventaja de tener un animal sin pelo que facilita la higiene del hogar y es menos probable provocar reacciones alérgicas en los propietarios, pero también hay quienes sienten miedo o alguna incomodidad al ver estos gatitos. Sea cual sea tu caso, te mostraremos esta maravilla de minino ¿Te ánimas?

Levkoy ucraniano

El levkoy ucraniano es una especie de gato proveniente de Ucrania, bastante reciente, pues fue reconocida y consolidada como raza en el año 2011. Este minino nace a partir de cruces entre el scottish fold y gatos donskoy.

Los rasgos físicos del bambino son muy particulares, principalmente por sus patas cortas, lo cual le hace lucir un aspecto muy diferente al resto de las demás razas de gatos sin pelo. Este minino es el resultado del cruce entre el gato esfinge y el munchkin.

Gato peterbald

El gato peterbald es proveniente de San Petersburgo, Rusia y surgió durante la década de los 90 como resultado del cruce entre un donskoy y siamés. Los rasgos finos y elegantes le dan una apariencia oriental, de esta forma es fácil de distinguirlo de las demás razas felinas sin pelo.

Las razas de gatos más pequeñas del mundo ¡Adorables!

Para lo pequeños espacios como un apartamento lo más ideal es buscar un minino que se adapte al tamaño del hogar, pues si el gato es grande tendría dificultades para moverse con tranquilidad, sobretodo para trepar los muebles y saltar de un la lado a otro, pues muchos de ellos aman las alturas. Además de esto, lo más resaltante es que los gatitos diminutos son súper tiernos y se robarán tu corazón.

Veamos cuáles son las razas de gatos más pequeñas del mundo felino ¡se robarán tu corazón!

Maine coon

sxdEl gato Bengala o Bengalí supera el metro de longitud y puede pesar más de 10 kilogramos. Proviene del estado de Maine en los Estados Unidos, por tal motivo su nombre. El origen de esta raza hace referencia a un mito que afirma que esta raza es un híbrido entre un gato salvaje y un mapache.

Gato de Bengala o bengalí

También conocido como «gato leopardo», es una raza de gato fácilmente reconocible por su pelaje, cuyos colores y exuberantes franjas son muy similares a las de un tigre. El Bengala es de tamaño grande con un peso medio, que varía entre 5 y 6 kilogramos y algunos machos pueden superar los 9 kg.

Highlander

Un cruce entre un gato american curl y linces dio como resultado esta raza de particulares orejas y grandes ojos, cuyos mininos presentan notables dimensiones y pueden pesar más de 9 kilos.

A pesar de que no son muy altos, los van turco tienen una notable robustez y pueden pesar fácilmente 8 kilogramos cuando son adultos. Esta raza es originaria del lago Van, que se encuentra en Turquía. Son mininos muy vocales y amantes del agua.

Bosque de Noruega

Gracias a su abundante y espeso pelaje, el Bosque de Noruega pudo sobrevivir al frío extremo de los países escandinavos. Estos mininos son robustos, pero no muy altos y de adultos pueden a llegar a pesar hasta 9 kilogramos.

No es casualidad que este minino sea denominado como un «puma miniatura» y no es solo por su apariencia, también es por su instinto cazador y gran energía. En su etapa adulta puede alcanzar hasta 9 kilogramos de peso.

Razas de gatos con mayor antigüedad en el mundo ¡Conócelas!

Desde la antigüedad los gatos han sido adorados por los humanos y en la actualidad son retratados como compañeros de las sociedades, en antiguas pinturas de la civilización egipcia. A pesar de todo esto que se remonta hace unos 3.000 años a.C, hace apenas unos 10.000 años se estima que comenzó el proceso de domesticación.

Mau egipcio

El mau egipcio es considerado como la raza de gato más antigua del mundo, según muchos expertos ¡Sorprendente! Sus antepasados en el Antiguo Egipto datan de hace unos 4000 años. Los propios egipcios comenzaron a perfeccionar esta raza, quienes escogían los mejores ejemplares para crear la representación ideal para la venerada figura felina.

Angora turco

En el centro de Turquía fue donde se originó esta raza, razón por la cual, los mininos de esta especie son considerados como tesoro nacional. Estiman que los Angoras turcos fueron introducidos en Europa por los vikingos durante el siglo X y fue registrada oficialmente en algunos escritos franceses del siglo XVI.

Este hermoso minino de pelaje azulado pertenece a una raza originaria de Tailandia y es conocido como «el gato de la suerte». Los primeros registros de esta especie datan del año 1935.

Las razas de gatos que puedes adoptar si eres alérgico

Congestión nasal, recurrentes estornudos e irritación en los ojos son los síntomas de la alergia a los gatos que padecen el 30% personas alérgicas al tener contacto principalmente con mininos o perros. Esto no es consecuencia de la presencia en sí del felino, sino por las proteínas que se encuentran en la orina, la caspa, o saliva de los animales, llamadas alérgenos.

No existen los gatos 100% hipoalargénicos, pero si hay una serie de razas que producen menor cantidad del alérgeno

Así que en definitiva, el pelo del felino no es el causante de la alergia, como se suele creer, pues el 80% de las personas que son alérgicas a los gatos, en realidad lo son a la proteína Fel D1 que se produce en la saliva, piel o algunas órganos del minino que también puede acumularse en el pelaje.

Si eres alérgica a esta proteína pero te encantan los gatos y te rehúsas a la idea de no tener a uno como mascota, debes saber que existen razas de gatos cuyos organismos no producen la proteína Fel D1. ¡Veamos cuáles son!

Gato siberiano

La principal y más llamativa característica de este minino es su denso y largo pelaje, lo cual puede llevarte a pensar que tiene mayor probabilidad de acumular alérgenos, sin embargo es el gato más recomendado para personas alérgicas y esto es debido a que es la raza felina con menos cantidad de proteína Fel D1.

Gato balinés

A pesar de tener un abundante pelaje, el gato balinés produce menos Fel D1 que el resto de las razas de gatos y por esta razón se reduce el riesgo de una reacción alérgica. Este minino también es conocido como siamés de pelo largo, no requiere tantos cuidados, a excepción de su pelo que debe ser cepillado constantemente para evitar formación de nudos.

Video: Wie kann man die RASSE seiner KATZE einfach bestimmen? (Kann 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send